Arbeitspaket 3: Quantitative Online-Befragung mit Erfinderinnen und Erfindern

Ziel

Erlangung von fundiertem Wissen über den Einfluss von Gruppenzusammensetzung auf die Effizienz und Innovationskraft heterogener und homogener Erfinder/innen-Teams. Hierzu werden Erfinderinnen und Erfinder mittels eines repräsentativen quantitativen Online-Survey befragt.

Durchführung

Erfinderinnen und Erfinder werden mittels eines Online-Surveys über den Einfluss von Gruppenzusammensetzung auf die Effizienz und Innovationskraft heterogener und homogener Erfinder/innen-Teams befragt.

Es werden Fragen zur ökonomischen Effizienz, Arbeitsstrukturen, Teamprozessen und -funktionen, Arbeitsweisen und individulle Förderung von Erfinder/innen, Wissensintegration, Bedeutung von Netzwerken und Hierarchien gestellt.

Erstellung des Fragebogens
Auf Basis der in den Expert/inneninterviews generierten Hypothesen und der kritischen Diskussion mit dem wissenschaftlichen Beirat wird ein Fragebogen erstellt. Die quantitative Befragung wird Online durchgeführt.

Stichprobengröße
Für die Gruppe der weiblichen homogenen Teams wird eine Vollerhebung angestrebt, das heißt es wird mit allen Erfinderinnen aus homogenen Teams (ca. 300-350) Kontakt aufgenommen. Angestrebt wird ein Fragebogenrücklauf von jeweils 100 pro Gruppe (n=100).

Erwartete Ergebnisse

Erfolgreiche Durchführung des Online-Surveys mit 400 beantworteten Fragebogen. Die erwarteten repräsentativen Ergebnisse tragen dazu bei, Hypothesen, die mittels der qualitativen Interviews entwickelt werden, zu bestätigen oder weiter zu entwickeln.
Meilenstein 2

 

(  Aktuelles

Das Projekt EFFINET wird für die Dauer von 24 Monaten aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert (Förder-
kennzeichen 01FP0834 und 01FP0835).

(  Kontakt

EFFINET
Hochschule Furtwangen
University
Jakob-Kienzle-Str. 17
D-78054
VS-Schwenningen

Fon: +49 (0) 77 20 -
307 42 17

E-Mail:
info[at]effinet-hfu.de